Zur Sartseite Route & Karte Reisebericht Die schönsten Fotos der Reise People & Friends Gästebuch Nicaragua- Links Kontakt & Impressum english versionwww.ak11.de

Granada

Die schönste Stadt auf unserer Reise! Am Ufer des Lago de Nicaragua empfängt sie den Besucher mit Häusern und Straßenzügen im Kolonialstil und einem zauberhalften Flair.

Hier verbrachten wir viel Zeit damit, durch die Stadt und über die Märkte zu bummeln oder einfach nur auf dem schattigen Plaza Central das Treiben zu beobachten. Für Ausflüge in die nährere Umgebung bietet sich ein für Granada typisches Verkehrsmittel, der Pferdekarren an.

So gelangten wir auch zur Festung La Pólvora, die heute als Waffenmuseum dient. Nachdem wir den Wärter aus dem Mittagsschlaf aufgeschreckt hatten, mußten wir hören, dass alle Waffen gerade bei der Restauration wären. Gut, dass es von den Wachtürmen wenigstens einen schönen Blick auf die Stadt gab...

Und natürlich ließen wir es uns nicht nehmen, den Mombacho - "Hausvulkan" Granadas - zu besuchen. Mit speziell umgebauten Lastwagen ging es, vorbei an Kaffee- und Bananenplantagen, auf einer sehr steilen Straße zum Gipfel des erloschenen Vulkans. Von oben hat man einen phantastischen Ausblick auf Granada und auf die Isletas im Nicaragua-See.

Ebenso lohnenswert war der Besuch des alten Friedhofs der Stadt, auf dem u.a. der erste Präsident Nicaraguas, Fruto Chamorro begraben liegt.

Per Schiff ging es von Granada aus ...




weiter nach Ometepe


Blick auf den Plaza Central



Schöner als Taxi: der Pferdekarren



Blick vom Mombacho auf die Isletas im Nicaragua-See



Beeindruckende Kulisse des alten Friedhofs

alle Fotos

 


  ROUTE:

   Managua

   Massaya

   Granada

   Ometepe

   San Juan

   Leon

   El Castillo

   Bluefields

   Corn Island

home | route & karte | reisebericht | fotos | people & friends | gästebuch | links | kontakt