Zur Startseite Route, Idee & Organisation Abfahrt in Moskau Transsib-Reise Aufenthalt in China Relaxen in Thailand Links zum Thema Kontakt & Impressum
 

Die Zugfahrt nach Moskau...

...(ich weiß auch nicht, ob man dies als "Anreise" bezeichnen sollte) dauerte ca. 30 Stunden und führte über Frankfurt/Oder, Warschau und Brest.
Planmäßig erreichten wir gegen Mittag die russische Hauptstadt, obwohl die Unzuverlässigkeit (oder besser: Unfähigkeit!!!) der Deutschen Bahn beinahe unser ganzes Vorhaben versaut hätte. (Das ist eine Story für sich, es blieb jedoch das ungetoppte Negativ-Erlebnis der gesamten Reise!)
Umsteigen in Warschau
Der Rote Platz in Moskau

Moskau

...erfüllte alle Klischees, besonders was das Wetter betraf! Trotz Kälte und Schneesturm nutzten wir 9 Stunden Aufenthalt für ein kleines Sightseeing. Mit der Metro (allein die Stationen sind wahre Prachtstücke!) fuhren wir quer durch die City.

Der Rote Platz

...im Herzen der Stadt: Schauplatz großer Ereignisse und Spiegel der Macht des einstigen Riesenreiches. Hier befindet sich auch das Lenin-Mausoleum, die Basilius-Kathedrale und gleich nebenan das Kaufhaus GUM. Auch bei einem Rundgang durch das weitläufige Kreml-Gelände konnten wir ältere und vor allem jüngere Geschichte des Landes Revue passieren lassen. Die Sowjetunion war uns noch "gut" in Erinnerung...
Basilius-Kathedrale
Spasski-Turm Ganz nebenbei konnten wir bei dieser Gelegenheit längst vergessen geglaubte Russisch-Kenntnisse auffrischen und ein wenig den Alltag der Stadt beobachten.
Natürlich hat Moskau weitaus mehr zu bieten, aber auf uns wartete ja ein Erlebnis der besonderen Art:
Am späten Abend begann die eigentliche transsibirische Reise...


weiter ...

Startseite top

Start | Route | Moskau | Transsib 1 | Transsib 2 | Peking | Mauer | Xi´an | Kunming | Thailand | Links | Kontakt & Impressum

© Andrea Klingebiel 2000 | www.ak11.de